Sozialpädagogische Fachkraft für neues Münchner Lesbenzentrum gesucht

Ausschreibung als PDF HIER

 

Für unsere neue Einrichtung „Lesbenzentrum München“ sucht der Trägerverein Lesbentelefon e.V. zum nächstmöglichen Zeitpunkt eine sozialpädagogische Fachkraft (BA/MA oder Dipl. FH)

in Teilzeit mit 20 Wochenstunden (50% einer Vollzeitstelle), erweiterbar auf bis zu 30 Wochenstunden ab spätestens Eröffnung des Zentrums (voraussichtlich Frühjahr 2020).

 

Das Zentrum beinhaltet einen offenen Café- und Barbetrieb, Angebote der Freizeitgestaltung, angeleitete und selbstorganisierte Gruppenangebote, Schulungen und Kurse, Veranstaltungen sowie niedrigschwellige Beratung während der Öffnungszeiten und Raum für neue Ideen und Projekte für LBTIQ+.

 

für die Arbeitsschwerpunkte in der Aufbauphase

  • Konzeptentwicklung gemäß des Stadtratsbeschlusses von Oktober 2018
  • Mitwirkung bei der Ausstattung und Gestaltung der Räumlichkeiten
  • Kooperation mit der Vermieterin und den Gewerken während des Umbaus

 

für die Arbeitsschwerpunkte im laufenden Betrieb

  • Aufarbeitung und Bereitstellung von Informationen für Lesben und deren Angehörige
  • Aufarbeitung und Bereitstellung von Informationen zu gleichgeschlechtlicher Lebensweise, sexueller Orientierung sowie zu inter,- nicht-binärem und transgeschlechtlichem Leben
  • Neue Angebote (Gruppen, Veranstaltungen, Projekte) entwickeln und realisieren
  • Vernetzung sowohl im Sozialraum als auch in der LGBTIQ+ Community
  • Einbindung von bestehenden Gruppen und Organisationen
  • Akquise und Anleitung von Ehrenamtlichen
  • Niedrigschwellige psychosoziale Beratung (Clearing und Weitervermittlung)
  • Verwaltungsaufgaben, Berichterstattung

 

Wir wünschen uns

  • Eine Person mit viel Herz und Verständnis für die Vielfalt innerhalb der Community
  • LBTIQ+ Zugehörigkeit oder ausführliche Lebensweltkenntnisse und fundiertes Fachwissen zu gleichgeschlechtlichen Lebensweisen
  • Rassismus- und diskriminierungssensiblen Blick sowie die Kompetenz Öffnungsprozesse zu entwickeln und mit zu gestalten
  • Kommunikations-, Organisations- und Teamfähigkeit
  • Erfahrung und Kompetenz in psychosozialer Beratung und Gruppenarbeit
  • Bereitschaft zur Mitarbeit in einem kollegialem Team
  • Bereitschaft zur Arbeit an Abenden/Wochenenden

 

Wir bieten

  • eine vielseitige, verantwortungsvolle Tätigkeit
  • die Möglichkeit zur fachlichen Weiterentwicklung durch Supervision, Fortbildung und kollegialen Austausch
  • Bezahlung in Anlehnung an TVöD mit den üblichen Sozialleistungen

 

Ihre schriftliche Bewerbung senden Sie bitte bis spätestens zum 25.09.2019 an:

Lesbentelefon e.V. Angertorstr. 3, 80469 München

Oder per Mail an info@letra.de

Für Rückfragen oder weitere Auskünfte stehen Ihnen unter 089 / 7254272 Frau Melina Meyer und die Mitarbeiterinnen von Lesbentelefon e.V. (LeTRa) gerne zur Verfügung.