Newsletter abonnieren

Hier können Sie unseren Newsletter direkt abonnieren, wenn Sie die Nutzung von Cookies und externen Ressourcen erlauben.

Alternativ können Sie sich auch bei unserem Anbieter Cleverreach für den Newsletter anmelden.

Klicken Sie hier, um Ihre Einstellungen zu Cookies und Drittanbieterinhalten zu bearbeiten.

Newsletter

Hier könnt ihr den aktuellen Newsletter lesen.

PDF Version

Hallo!

Wir befinden uns Mitten im August und von einer Sommerpause ist nichts zu spüren! Was alles passiert ist und noch kommen wird, lest ihr im folgenden Newsletter:

So war Queer im Quadrat, 05.08.21
Der Deutschkonversationskurs ist wieder da! Bayern fördert LGBTIQ*-Strukturen - wir helfen mit Stellenausschreibung LeTRa Verwaltungskraft Weitere Empfehlungen und Infos

 

Das war Queer im Quadrat

Gemeinsam mit Sub und diversity haben wir dieses Jahr am 05.08.21 auch einen Nachmittag und Abend im Rahmen des Kunst im Quadrat-Programm auf der Theresienwiese organisiert.

Das „Line-Up“ konnte sich sehen lassen: Gestartet wurde mit den zwei DJs DJ Fox und DJ D4v3X. Anschließend stellte Julia Bomsdorf Thorsten Wiedemann vor, der als Vertreter der Regenbogenstiftung, die die Veranstaltung mit ihrer Förderung ermöglichte, vor Ort war und erklärte, was diese als Aufgabe hat.

Danach ging es weiter mit der Münchner Rapperin Taiga Trece.

Nach ihr spielte Euphobia ein DJ-Set, das zum Glück alle warm hielt, denn zeitgleich ging es auch mit dem Regen los. Sah der Wetterbericht eigentlich gut aus, so konnten wir es trotzdem nicht vermeiden, dass starke Regenschauer alle Zuschauer*innen unter die Sonnenschirme trieb. Dennoch waren alle tapfer und blieben auch weiter da um sich die folgende Podiumsdiskussion anzuhören.

Wie queer ist Münchens Nachtleben wirklich?

Unter dieser Fragestellung stand das Panel. Moderatorin Kathi Roeb, vielen auch bekannt vom BR Puls Podcast „Willkommen im Club“ befragte dazu eine spannende Auswahl an Gäst*innen: Kuratorin und Aktivstin Mirca Lotz, Drag Queen Pinay Colada, Kay Mayer , Leiter der neuen Fachstelle Moderation der Nacht, Leander Gerl von diversity und Ken Koch vom Münchner New York Club.

 

Im Anschluss an die spannende Diskussion stellten sich verschiedene LGBTIQ-Projekte vor. Olivia Babirye und Rita Reimer sprachen über die Spendenkampagne für sich in Uganda befindende. Kinder von geflüchteten lesbischen Frauen, die in der Beratung der LeTRa Lesbenberatungsstelle angebunden sind vor. Gefolgt wurden sie von Charles, ebenfalls aus Uganda, der für das Refugees @ Sub Projekt sprach. Abgeschlossen wurde diese Runde mit einer kurzen Vorstellung des Angebots des queeren Jugendzentrum diversity.

Weter im Programm ging es musikalisch erst mit Queen Lizzy, die das Hip Hop-Programm weiterführte und abgeschlossen wurde der Abend durch die in Berlin lebende US-Rapperin Breezy. (Bild Breezy: aufgenommen von Mirca Lotz)

Ein toller Abend ging nun zu Ende und wir möchten uns nochmal herzlich bei allen bedanken, die es möglich gemacht haben. Sub und diversity für die tolle Zusammenarbeit, die Regenbogenstiftung für die Förderung und der Glockenbachwerkstatt, dem Kösk und der LUISE, die das Kunst im Quadrat organisieren und uns eingeladen haben. Und natürlich allen Besucher*innen, die sich nicht vom Wetter haben abschrecken lassen!

 

Der Deutschkonversationskurs startet ab 20.09. / The

German Conversation Course starts this September 20th

Deutsch-Konversationskurs
Ein Kooperationsprojekt von LeTRa und Sub

Willst Du andere lesbische, schwule, trans*idente, bi- und inter*sexuelle Migrant*innen und Geflüchtete kennenlernen?

Willst Du in einer Gruppe von LGBTIs aus aller Welt mit viel Spaß besser deutsch sprechen lernen?

Willst Du die queere Szene in München besser kennenlernen?

Wir treffen uns zweimal in der Woche ab dem 20.09.21

(späterer Einstieg ist nach Absprache möglich) jeden Montag 19:30 Uhr
Ort: LeTRa-Zentrum, Angertorstraße 3
jeden Donnerstag 19:30 Uhr

Ort: Sub, Müllerstraße 14
Der Kurs beginnt am Montag, den 20.09.2021

Die Teilnahmegebühr beträgt (nach Selbsteinschätzung) 50,- bis 80,-€. Geflüchtete, Arbeitslose und Student*innen müssen keine Teilnahmegebühr bezahlen.

Anmelden kannst du dich ab September bei Andreas Langhammer:

andreas.langhammer@subonline.org
Bei Fragen wende dich gerne an Johanna von Winning: Johanna.Winning@letra.de

German Conversation Course

A cooperation of LeTRa and Sub

Do you want to meet other lesbian, gay, bi, trans* and inter* expats and refugees?

Do you want to practice speaking German together with a fun group of other queers?

Do you want to get to know Munich’s LGBT*I*Q scene better?

We meet twice a week, beginning on the 20th of September

(joining at a later point is also possible)

MONDAY: 7.30 pm, LeTRa-Zentrum, Angertorstraße 3

THURSDAY: 7.30 pm, Sub, Müllerstraße 14

Participation fees are between 50,- and 80,-€ depending on your possibilities. Refugees, students and unemployed participants don’t have to pay these fees.

Signing up is possible with Andreas Langhammer from September on:

andreas.langhammer@subonline.org

For any further questions, feel free to contact Johanna von Winning:

Johanna.Winning@letra.de

 

Bayern fördert LGBTIQ*-Strukturen - wir helfen mit

 

Auch wenn es in München ein gutes und breites Angebot an Einrichtungen und Organisationen für alle möglichen LGBTIQ*-Themen gibt, so sieht es außerhalb der größeren Städte in Bayern ganz anders aus. In vielen Expert*innen-Anhörungen, in denen auch wir dabei waren, wurde dies immer wieder als großes Problem benannt. Schön, dass jetzt das Sozialministerium dies gemeinsam mit uns vier Vereinen angeht.

Der Freistaat will sich künftig verstärkt um die Belange seiner LSBTIQ*-Community kümmern. Sozialministerin Carolina Trautner kündigte an, knapp 209.000 € „für den Aufbau und Ausbau eines starken und effizienten Netzwerkes zur Verbesserung der Beratungsstrukturen für LSBTIQ*- Personen in Bayern“ zur Verfügung zu stellen.

Konkret sollen mit dem Geld Fachkräfte, die in ihrem Beruf auch mit LSBTIQ*-Personen arbeiten, geschult, informiert und sensibilisiert werden.
In der Pressemittelung der Münchner Aidshilfe wird genauer ausgeführt, was mit dem Geld nun geplant ist und wie wir mitinvolviert sind:

"„Für den Freistaat ein echter Schritt nach vorn“, so Dr. Tobias Oliveira Weismantel, Geschäftsführer der Münchner Aids-Hilfe. Zusammen mit Diana Horn-Greif & Miriam Vath (Lesbentelefon München e.V.) Dr. Kai Kundrath (Sub - schwules Kultur- und Kommunikationszentrum München e.V.) und Michael Glas (Fliederlich Nürnberg e.V.) ist er für den Aufbau der entsprechenden Unterstützungsstruktur und des bayernweiten Fortbildungsangebots für Fachkräfte verantwortlich.

Alle vier Vereine sind tragende Säulen der LSBTIQ*-Szene Bayerns und seit Jahren mit unterschiedlichen Projekten und großem, haupt- und ehrenamtlichem Engagement für diese Community tätig.

Mit den 208.834 €, die für dieses Modellprojekt bis Dezember 2023 zur Verfügung gestellt werden, wollen sie jetzt beginnen, die Lücken in der Versorgung queerer Menschen zu schließen. .Im Gruppenbild v.l.n.r.: Dr. Tobias Oliveira Weismantel (Münchner Aids-Hilfe), Diana Horn-Greif (Lesbentelefon), Dr. Kai Kundrath (Sub)."

Den Rest der PM könnt ihr hier lesen.

 

Bewerbt euch noch bis zum 30.08. Stellenausschreibung LeTRa Verwaltungskraft

 

Für unsere psychosoziale Lesbenberatungsstelle LeTRa ‘Fachbereich Fortbildung‘ sucht der Trägerverein Lesbentelefon e.V. zum nächstmöglichen Zeitpunkt eine

Verwaltungskraft auf geringfügiger Beschäftigungsbasis

mit 7 Wochenstunden befristet bis zum 31.12.2023.

für die Arbeitsschwerpunkte:

Terminkoordination Teilnehmer*innen Management Veranstaltungsorganisation Abrechnungswesen Vorbereitende Buchhaltung Besetzung der Telefonzeiten

Wir wünschen uns:

Serviceorientiertheit
Kommunikations- und Organisationstalent Teamfähigkeit und Aufgeschlossenheit IT-Kenntnisse: gängige Anwendungstools LGBTIQ-Lebensweltkenntnisse

Wir bieten:

eine vielseitige, verantwortungsvolle Tätigkeit flache Hierarchien
kollegialen Austausch

Wir begrüßen Bewerbungen von Menschen unabhängig von deren Herkunft, Hautfarbe, Religion, Weltanschauung, sexueller- und geschlechtlicher Identität oder Be_hinderung.

Ihre schriftliche Bewerbung senden Sie bitte bis 30.08.2021. als eine Datei per E-Mail an: bewerbung@letra.de

 
 

Weitere Tipps:

Studienteilnahme: Aktuell läuft eine Studie parallel in 16 verschiedenen Ländern rund um die Welt zu den Themen Wohlbefinden, Herausforderungen und Beziehungserfahrungen von Personen der LGBTQ+ Community. Da es im deutschsprachigen Raum noch nie eine solche Erhebung gab, ist es umso wichtiger dass viele Menschen mitmachen! Hier könnt ihr den Fragebogen ausfüllen und mehr Informationen bekommen.

Video: "Mein Weg" mit Patricia Schüttler, einigen vielleicht schon von CSD München - Munich Pride-Beiträgen bekannt! "Heute steht Patricia Schüttler im OP und unterstützt andere Transmenschen. Doch bis dahin war es ein langer Weg für sie." Hier anschauen!

 

Das wars erstmal von uns! Wir hoffen euch allen geht es gut, wir hören uns bald wieder. Euer LeTRa-Team

Join us on social media

Wird diese Nachricht nicht richtig dargestellt, klicken Sie bitte hier.

LeTRa München Julia Bomsdorf Blumenstr. 29 81543 München Deutschland
089 - 99 82 959 32 julia.bomsdorf@letra.de

Wenn Sie diese E-Mail (an: {EMAIL}) nicht mehr empfangen möchten, können Sie diese hier kostenlos abbestellen.